Heilpraktikerin Petra Noll 040 59 45 73 80 Kontaktformular

  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Heilpraktikerin Petra Noll

Kinderwunsch

Viele Partnerschaften bleiben aus verschiedensten Gründen ungewollt kinderlos. Die Ursachen für die Unfruchtbarkeit sind vielseitig. Bei Frauen können eine unregelmäßige Menstruation, Zystenbildung, verklebte Eileiter, kein regelmäßiger Eisprung oder ein gestörter Hormonhaushalt die Ursache sein. Beim Mann können die Hoden, die Prostata oder die Harnblase gestört sein.

Erfahrungsgemäß spielen noch zusätzliche Faktoren eine wichtige Rolle, wie Erschöpfung, Kälteempfinden und Stress; sie können einer erwünschten Schwangerschaft im Wege stehen. Oft gibt es aber auch scheinbar keine eindeutigen Gründe für die Kinderlosigkeit von Paaren.

Viele Jahre Kinderlosigkeit stellt für viele Paare eine zusätzliche emotionale Belastung da.

Traditionelle Chinesische Medizin, speziell die Akupunktur und die Kräutertherapie bieten verschiedene Ansätze, der Unfruchtbarkeit zu begegnen.

Dabei werden die Beschwerden nicht isoliert betrachtet. Die gesamte Person, der ganzheitlich betrachtete Mensch unter Beachtung seiner Lebensumstände wird in die Therapie einbezogen.

Bei Kinderlosigkeit sollten sich Frau und Mann behandeln lassen.

Unabhängig von der Störung oder der Ursache für Ihre Kinderlosigkeit sollten Sie einen Behandlungszeitraum von 3 - 6 Monaten einplanen.
Der Körper braucht entsprechend Zeit sich zu regulieren und stabilisieren.

Wie behandle ich in diesen Fällen?

Besonders wichtig ist bei der Frau ein regelmäßiger und beschwerdefreier Menstruationszyklus. Dieses Ziel kann mit der Akupunktur erreicht werden.

Zunächst mache ich eine Erstanamnese, die wichtig ist, um die Ursache nach der chinesischen Sichtweise festzustellen. Bei Kinderwunsch behandle ich Sie meist 1 mal pro Woche mit Akupunktur.

Unterstützend stelle ich Ihnen dann meist auch noch eine Rezeptur chinesischer Kräuter zusammen. Diese können Sie dann in der Regel als 2 Mal täglich als Tee trinken.

Akupunktur bei künstlicher Befruchtung (IVF) oder Insemination (ICSI)

Bei einer künstlichen Befruchtung IVF kann Sie eine gezielte Akupunkturbehandlung und eine chinesische Kräutertherapie auf den Eingriff vorbereiten. Mögliche Nebenwirkungen durch die Gabe von Hormonen können gelindert werden.

Ideal ist mindestens zwei Monate vor dem Eingriff mit der Akupunktur einmal wöchentlich zu beginnen und den eigentlichen Vorgang der künstlichen Befruchtung ebenso zu begleiten.

1-2 Tage vor und 1 Tag nach dem Einsetzen der Eizelle werden Sie dann mit Akupunktur behandelt, damit sich die Eizelle besser einnisten kann und um Sie zu stabilisieren.

Welche Behandlungserfolge können durch Akupunktur und chinesische Kräuter erzielt werden?

Durch Akupunktur und chinesische Kräutertherapie kann unter anderem die Menstruation reguliert und die Gebärmutterschleimhaut besser durchblutet werden.

Diverse Studien zeigen, dass die Akupunktur den regelmäßigen Eisprung und die Folikelreifung fördert.

Aus chinesischer Sichtweise werden zudem Disharmonien im Körper beseitigt, Wärme oder Kälte ausgleichen und Energiereserven aufgefüllt.

Was können Sie sofort tun?

Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um herauszufinden, inwieweit ich Ihnen bei Ihren Beschwerden helfen kann. Dann können wir einen Termin vereinbaren.

  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Heilpraktikerin Petra Noll

Praxis Hamburg

Kontakt

Heilpraktikerin Petra Noll
Bahrenfelder Straße 244
22765 Hamburg
040 59 45 73 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktformular

Termine

Termine nach Vereinbarung

Praxis Reinbek

Kontakt

Heilpraktikerin Petra Noll
Auf dem großen Ruhm 77
21465 Reinbek
040 81 97 81 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktformular

Termine

Termine nach Vereinbarung

Heilpraktikerin Petra Noll

Mehr über mich