Heilpraktikerin Petra Noll 040 59 45 73 80 Kontaktformular

  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Heilpraktikerin Petra Noll

Asthma und Heuschnupfen

Beim Heuschnupfen kommt es zu einer übermäßigen Abwehrreaktion des Immunsystems. Die oberen Atemwege, die Augen, die Nase, der Rachenraum und die Bronchien sind am häufigsten betroffen.

Heuschnupfen kann mit Akupunktur gelindert werden. Aber auch andere Allergien lassen sich durch die Akupunkturnadeln gut beeinflussen.

Asthma bronchiale ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege mit dauerhafter Überempfindlichkeit. Bei Asthma können durch Akupunktur gute Heilerfolge erzielt werden.

Bei langjährigen chronischen Beschwerden wurde nachgewiesen, dass mit mehreren Sitzungen die Spastik in den Bronchien weniger wird und Kortisonpräparate niedriger dosiert werden können.

Bei Asthma und Heuschnupfen dürfen nicht nur die Symptome behandelt werden, denn dann kommt es immer wieder zu neuen allergischen Reaktionen. Das ganze System muss gestärkt werden, um das Immunsystem zu entlasten. Die Akupunktur und die chinesische Kräutertherapie haben sich hier besonders bewährt.

Wie behandle ich in diesen Fällen?

Sowohl Asthma als auch Heuschnupfen behandle ich mit Akupunktur - meist begleitend zur Schulmedizin.

Heuschnupfen

Bei Heuschnupfen bietet sich an, mit der Akupunkturbehandlung ca. 2 Monate vor der eigentlichen Saison zu beginnen. Wenn Sie auf die Frühblüher reagieren, kann Ende Dezember mit der Akupunktur in größeren Abständen begonnen werden. Somit sind die Beschwerden in der Saison viel schwächer ausgeprägt oder treten im besten Fall erst gar nicht auf. Rechnen Sie mit ca. 8-10 Akupunktur-Behandlungssitzungen, um beschwerdefrei durch die Pollensaison zu kommen.

Aber auch im Akutfall in der Pollenzeit kann Ihnen die Akupunktur Linderung verschaffen. Oft reichen wenige Sitzungen aus, um die akuten Symptome zu beheben, die Nase und den Kopf freizubekommen und lästiges Augenjucken zu lindern.

Sehr oft setze ich auch die chinesische Kräutertherapie ein, die ich speziell an Ihre Symptome anpasse. Dabei wird Ihnen ein Granulat aus verschiedenen Kräutern zusammengestellt, welches Sie leicht einnehmen können. Auch mit der Kräutertherapie empfiehlt sich einige Zeit vor der Pollensaison zu beginnen, um den Beschwerden vorzubeugen. Ich arbeite bei Heuschnupfen und Asthma mit der Körper- sowie der Ohrakupunktur. In der Regel sind 1-2 Sitzungen pro Woche ausreichend.

Zur Dauerstimulation klebe ich Ihnen nach der Akupunktursitzung bei Bedarf auf den Allergiepunkt an der Ohrspitze ein Senfkorn oder eine kleine flache Dauernadel - so können Sie vorbeugend oder bei Beschwerden selbst einen Reiz setzen. Das Senfkorn oder die kleine Nadel können Sie selbst entfernen oder ich helfe Ihnen bei der nächsten Behandlungssitzung.

Asthma bronchiale

Bei jahrelangen chronischen asthmatischen Beschwerden ist eine längere Therapiezeit von ca. 15 Sitzungen, meist einmal pro Woche zu empfehlen. Um den Behandlungserfolg stabil zu halten, kann alle 3 Wochen eine Akupunktursitzung durchgeführt werden.

Wie bei Heuschnupfen wende ich bei Asthma die Körper- und Ohrakupunktur an. In bestimmten Fällen kann eine Anwendung chinesischer Kräuter sinnvoll sein.

Bei Atemwegsbeschwerden bieten sich auch verschiede Qigongübungen an, die speziell die Lungenfunktion stärken. Auch einzelne Akupressurpunkte auf dem Brustkorb können von Ihnen selbst stimuliert werden. Wo Sie diese Punkte zum Selbstmassieren finden und ebenso ein paar leicht zu erlernenden Übungen zeige ich Ihnen während der Behandlung.

Welche Behandlungserfolge können erzielt werden?

Durch Akupunktur wird die normale Funktion der Schleimhäute wieder hergestellt und eine Entlastung des Immunsystems angestrebt.
Cortisonpräparate, Antihistaminika und Nasentropfen können deutlich reduziert werden.


Was können Sie sofort tun?

Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um herauszufinden, inwieweit ich Ihnen bei Ihren Beschwerden helfen kann. Dann können wir einen Termin vereinbaren.

  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Heilpraktikerin Petra Noll

Praxis Hamburg

Kontakt

Heilpraktikerin Petra Noll
Bahrenfelder Straße 244
22765 Hamburg
040 59 45 73 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktformular

Termine

Termine nach Vereinbarung

Praxis Reinbek

Kontakt

Heilpraktikerin Petra Noll
Auf dem großen Ruhm 77
21465 Reinbek
040 81 97 81 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktformular

Termine

Termine nach Vereinbarung

Heilpraktikerin Petra Noll

Mehr über mich